• Auftaktveranstaltung zum Weiterbildungstag 2016
    Veranstalter des Weiterbildungstages

Wer steht hinter der Idee des Deutschen Weiterbildungstages?

Der Deutsche Weiterbildungstag ist eine gemeinsame Initiative verschiedener Verbände, Institutionen und Unternehmen der Weiterbildungsbranche. Er wurde im Jahr 2007 vom Bundesverband der Träger beruflicher Bildung (Bildungsverband) und dem Deutschen Volkshochschul-Verband (DVV) initiiert. Seither ist der Kreis der Veranstalter stetig gewachsen.

Veranstalter 2018

Verbände, Bundesarbeitsgemeinschaften und Körperschaften des öffentlichen Rechts

Arbeit und Leben

Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben

ARBEIT UND LEBEN ist eine Einrichtung der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Träger sind der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Volkshochschulen. Mit Landesorganisationen in den Bundesländern und über 150 lokalen und regionalen Einrichtungen sowie dem Bundesarbeitskreis als gemeinsamem Dach ist ARBEIT UND LEBEN bundesweit präsent und erreicht jährlich ca. 300.000 Jugendliche und Erwachsene. Ziel der Einrichtung ist es, dass sich die Arbeit und das Leben der Menschen nach den Prämissen von sozialer Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Solidarität mit dem Ziel einer demokratischen Kultur der Partizipation entwickeln.
Mehr Informationen: » www.arbeitundleben.de

Bundesarbeitsgemeinschaft Arbeit e.V.

Die in der bag arbeit zusammengeschlossenen Unternehmen engagieren sich in der Bildungs- und Arbeitsförderung. Sie setzen ihre fachliche und soziale Kompetenz ein, um arbeitslosen Menschen Chancen auf eine soziale und berufliche Integration zu eröffnen.
Unsere Mitgliedsunternehmen verstehen sich als arbeitsmarkt- und bildungspolitische Dienstleister und agieren als soziale Unternehmer. Sie denken und handeln marktwirtschaftlich und bieten qualitativ hochwertige Produkte an. Gesellschaftliche Relevanz entfalten sie über hohe soziale und arbeitsmarktpolitische Kompetenzen.
Mehr Informationen: » www.bagarbeit.de

Bildungsverband e.V. (BBB)

Bundesverband der Träger beruflicher Bildung (Bildungsverband)

Der Bundesverband der Träger beruflicher Bildung (Bildungsverband) e.V., kurz BBB, ist ein Zusammenschluss maßgeblicher Anbieter von Bildungsprogrammen in Deutschland. In seinen Mitgliedsverbänden helfen jährlich Tausende von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Menschen mit qualitätsgeprüften Aus- und Weiterbildungen bei der Verbesserung ihrer beruflichen Chancen.
Weitere Informationen: » www.bildungsverband.info

Deutscher Volkshochschul-Verband (DVV)

Der Deutsche Volkshochschul-Verband DVV ist die bildungs- und verbandspolitische Vertretung der VHS-Landesverbände auf Bundes- und europäischer Ebene. Hinter dem Verband stehen mehr als 900 Volkshochschulen in Deutschland.
Weitere Informationen: » www.dvv-vhs.de

DIE

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE)

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) ist die zentrale Einrichtung für Wissenschaft und Praxis der Weiterbildung in Deutschland. Seine Arbeit dient dem gesellschaftspolitischen Ziel, das Lernen und die Bildung Erwachsener auszuweiten und erfolgreicher zu machen. Damit will es die Voraussetzungen schaffen für die persönliche Entfaltung, die gesellschaftliche Teilhabe und die Beschäftigungsfähigkeit. Um diese Ziele zu erreichen betreibt das DIE eigene Forschungen. Es unterstützt die Praxis durch den Transfer von Wissen und wissenschaftliche Serviceleistungen. Als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft erhebt das DIE an seine Arbeit die Exzellenzansprüche außeruniversitärer Forschung.
Mehr Informationen: » www.die-bonn.de

Europäische Agenda Erwachsenenbildung

Zur Umsetzung der erneuerten Europäischen Agenda Erwachsenenbildung wurden europaweit Nationale Koordinierungsstellen (NKS) eingerichtet. In Deutschland hat sie ihren Sitz in der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung. Die NKS arbeitet im Auftrag der Europäischen Kommission und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Das Ziel der NKS ist, über die Ziele  und Inhalte der Agenda zu informieren und europäische und nationale Themen zu vernetzen.
Weitere Informationen: » www.agenda-erwachsenenbildung.de

Logo EVBB

Europäischer Verband beruflicher Bildungsträger (EVBB)

Der Verband ist ein Europäischer Dachverband mit 20 Mitgliedern in 44 Ländern. Entsprechend seiner Satzung verfolgt der EVBB insbesondere den Zweck, die berufsbezogene Bildungsarbeit zu fördern, die Zusammenarbeit und den Austausch von Informationen zwischen seinen Mitgliedern sowie zwischen diesen und den nationalen, staatlichen und wissenschaftlichen Institutionen, der EU-Kommission und ihren Bildungsinstitutionen und allen weiteren Institutionen und Organisationen, die ähnliche Ziele anstreben, zu entwickeln. Neben aktuellen europäischen Themen engagiert sich der EVBB seit seiner Gründung um die Qualitätssicherung in der beruflichen Aus- und Weiterbildung und die Förderung von benachteiligten Zielgruppen. Aktuelle Ziele des EVBB sind:

  • Verbreitung der in der EU-Strategie 2020 festgelegten Ziele zur Beruflichen Bildung in Europa
  • Verbesserung des Ansehens der Berufsbildung durch arbeitsmarktorientierte praktische Berufsbildungssysteme mit Durchlässigkeit auch zur akademischen Bildung,
  • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Bildungseinrichtungen und Förderung der Qualifizierung ihrer Mitarbeiter,
  • Förderung und Unterstützung transnationaler Berufsbildungssysteme sowie der Austausch von Informationen und Erfahrungen,
  • Effizienzsteigerung in den Bereichen der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Mehr Informationen: » www.evbb.de

VDP - Verband Deutscher Privatschulen

Verband Deutscher Privatschulverbände (VDP)

Der VDP vertritt Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft, die im allgemein- und berufsbildenden Schulbereich sowie in den Bereichen Arbeitsmarktdienstleistung, Weiterbildung und Hochschule tätig sind. Der VDP bindet seine Mitglieder weder weltanschaulich noch konfessionell oder parteilich. Als Dachverband von zehn Landesverbänden übernimmt der VDP die Interessenvertretung der freien Bildungseinrichtungen gegenüber Entscheidern auf Bundesebene und im europäischen Raum.
Mehr Informationen: » www.privatschulen.de

Kolping-Bildungsunternehmen Deutschland

Die Kolping-Bildungsunternehmen Deutschland sind ein freiwilliger Zusammenschluss von 22 regional selbstständigen Kolping-Bildungsunternehmen. Sie repräsentieren ca. 4.200 hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die hauptsächlich in den Bereichen Bildung, Qualifizierung und Beschäftigung tätig sind. Die Angebote der Kolping- Bildungsunternehmen Deutschland – Kurse und Lehrgänge – werden jährlich von über 125.000 Teilnehmern wahrgenommen.
Mehr Informationen: » www.kolping-bildungsunternehmen.de

Stiftungen, Unternehmen und andere Träger

Logo alfatraining

alfatraining

alfatraining® ist ein marktorientiertes Bildungsunternehmen, das Firmen- und Individualschulungen sowie geförderte Programme anbietet, um barrierefreie Qualifizierung im Bereich beruflicher Weiterbildung zu ermöglichen. alfatraining® steht hierbei für innovative Lernmethodik über Videokonferenzsysteme. alfatraining® arbeitet eng mit der Industrie zusammen und unterhält Bildungskooperationen mit der SAP Deutschland, der Siemens AG oder der Microsoft Corporation. Das Qualitätsmanagement von alfatraining ist nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Das Bildungsunternehmen alfatraining ist bundesweit an 50 Standorten vertreten und qualifiziert in allen arbeitsmarktrelevanten Fachbereichen.
Mehr Informationen: » alfatraining.de

Berufsfortbildungswerk des DGB (bfw)

Das bfw – Unternehmen für Bildung engagiert sich als anerkannter gemeinnütziger Träger der beruflichen Weiterbildung seit mehr als 60 Jahren für die Sicherung von zukunftsfähigen Arbeitsplätzen und die Deckung des Fachkräftebedarfs durch Qualifizierung, Beratung und Vermittlung. Das Unternehmen bietet ganzheitliche Bildungsdienstleistungen aus einer Hand – für Arbeitsuchende, Schüler/-innen, Auszubildende, Arbeitnehmer/-innen, Unternehmen, öffentliche Institutionen und Kommunen. Zur bfw-Unternehmensgruppe gehören die Tochterunternehmen inab für den Jugendbereich und weitblick – personalpartner für die Bereiche Personal-Transfer, Personal-Entwicklung und Beratungsdienstleistungen sowie die auf den Gesundheits- und Sozialbereich spezialisierte Marke maxQ. im bfw. Sämtliche bfw-Unternehmen sind nach DIN EN ISO 9001:2008 sowie der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert.
Mehr Informationen: » www.bfw.de

Bfz-Essen GmbH

Die Bfz-Essen GmbH ist ein Bildungsdienstleister, der seit über 40 Jahren den Struktur- und Arbeitsmarktwandel mitgestaltet und dessen Kompetenzen bereits von mehr als 45.000 Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet genutzt wurden. Das Portfolio reicht vom Gartenbau über den gewerblich-technischen Bereich bis hin zu erzieherischen und kaufmännischen Bildungsangeboten. Auch Qualifizierungen in den Berufsfeldern Informationstechnologie und Gesundheitswirtschaft gehören zum Leistungsspektrum. Insgesamt bietet die Bfz-Essen GmbH abschlussbezogene Maßnahmen in gut 30 Berufen, kompakte und modulare Fortbildungsangebote, Fernkurse sowie maßgeschneiderte Einzelseminare. Das Bildungshotel und der Veranstaltungsservice runden das Angebot ab.
Mehr Informationen: » www.bfz-essen.de

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD)

Als eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland bietet das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands e.V. (CJD – die Chancengeber) jährlich 155.000 jungen und erwachsenen Menschen Orientierung und Zukunftschancen. Sie werden von 9.500 Mitarbeitenden an über 150 Standorten gefördert, begleitet und ausgebildet. Grundlage ist das christliche Menschenbild mit der Vision »Keiner darf verloren gehen!«. Zu den Angebotsbereichen des CJD gehören: berufliche Bildung, berufliche Rehabilitation, schulische Bildung und Förderung, Behindertenförderung, Integrationshilfen für Menschen mit Migrationshintergrund, internationale Arbeit, Kinder- und Jugendhilfe, medizinische Rehabilitation, Fort- und Weiterbildung sowie die Senioren- und Altenhilfe.
Mehr Informationen: » www.cjd.de/zentrale

Deutsche Angestellten-Akademie GmbH (DAA)

Die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) ist seit 60 Jahren als gemeinnütziger Weiterbildungsträger auf dem Sektor der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung tätig. Über 3 Millionen Menschen haben bis heute mit der DAA die Voraussetzungen für ihre berufliche Zukunft verbessert und sich weitergebildet. In den bundesweit rund 200 DAA-Kundenzentren besuchen jährlich rund 120.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die etwa 6.000 DAA-Seminare und Kurse.
Mehr Informationen: » www.daa.de

IBB Institut für Berufliche Bildung AG

Das IBB Institut für Berufliche Bildung AG ist einer der größten privaten Bildungsanbieter Deutschlands. Die Mitarbeiter/-innen des IBB sind in mehr als 70 Schulungsorten in Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein tätig. Die Hauptverwaltung befindet sich seit 1984 in Buxtehude. Das IBB wurde 1996 als erster überregionaler Bildungsträger nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Zu den Auftraggebern des IBB zählen die Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter, optierende Kommunen, die Landesregierungen als Partner des Europäischen Sozialfonds sowie Unternehmen und Behörden.
Mehr Informationen: » www.ibb.com

Internationaler Bund (IB)

Der Internationale Bund (IB) ist mit seinem Verein und seinen Gesellschaften einer der großen Anbieter der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. Präsidentin des IB e.V. ist die ehemalige Bundestagsabgeordnete Petra Merkel. Dem ehrenamtlichen Präsidium gehören Vertreter des öffentlichen Lebens, der Sozialpartner, Parteien sowie aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung an.
Der Internationale Bund unterstützt Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren unabhängig von ihrer Herkunft, Religion oder Weltanschauung dabei, ein selbstverantwortetes Leben zu führen.
Der Leitsatz „MenschSein stärken“ ist für die fast 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IB Motivation und Orientierung. Gegründet im Jahr 1949, blickt der IB auf jahrzehntelange Erfahrungen mit Menschen in schwierigen Lebenslagen zurück. Sein unternehmerisches Handeln basiert auf gesellschaftlichem Engagement und der Übernahme sozialer Verantwortung. Ob moderne Aus- und Weiterbildung, Vermittlung beruflicher Qualifikation oder fachkundiges Management sozialer Dienste: Der IB ist der richtige Ansprechpartner.

Mehr Informationen: » www.internationaler-bund.de

Stiftung Grone-Schule

Unter dem Dach der gemeinnützigen Stiftung Grone-Schule findet sich ein breit gefächertes Qualifizierungs- und Beratungsangebot. An 100 Standorten bundesweit trainieren täglich bis zu 12.500 Teilnehmer und Teilnehmerinnen. So unterstützen wir beispielsweise Menschen dabei, einen neuen Arbeitsplatz zu finden, eine Ausbildung abzuschließen oder sich für die wachsenden Herausforderungen des beruflichen Alltags zu qualifizieren. Grone wurde 1895 in Hamburg als Handels- und Sprachinstitut gegründet und zählt damit zu den ältesten deutschen Anbietern beruflicher Weiterbildung. Unsere Integrationserfolge sind unter anderem auf den guten Kontakt zur Wirtschaft zurückzuführen: Bundesweit zählen über 15.000 Unternehmen zu den Grone-Kunden.
Mehr Informationen: » www.grone.de

HDWM Logo

Hochschule der Wirtschaft für Management

Als staatlich anerkannte private Hochschule bietet die HdWM ein vielfältiges Studien- und Weiterbildungsangebot in den Bereichen Wirtschaft und Management an. Der Internationale Bund (IB) als Mehrheitsgesellschafter unserer Wirtschaftshochschule leistet seit Jahren einen wertvollen Beitrag zur Gestaltung des Bildungsmarkts. Die Trägergesellschaft als gemeinnützige GmbH ist somit unternehmerisch solide aufgestellt und abgesichert.
Weitere Informationen: www.hdwm.de

logo SBH

Stiftung Bildung & Handwerk

Die Stiftung Bildung & Handwerk mit Sitz in Paderborn ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich dem Ziel verpflichtet hat, Bildung – im Sinne von Lern- und Entwicklungsprozessen – über alle Abschnitte des Lebensverlaufs zu fördern. Sie agiert als Dachorganisation der SBH-Gruppe. Mit 12 Firmen zählt die SBH-Gruppe zu den führenden Bildungsdienstleistern in Deutschland.
Die SBH-Gruppe steht für umfassende Bildungs-, Betreuungs-, Beratungs- und Vermittlungsdienstleistungen und kann auf mehr als 40 Jahre Erfahrung zurückgreifen. Heute sind rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und über 2.500 freie Dozentinnen und Dozenten in den Geschäftsbereichen frühkindliche Bildung, Kinder- und Jugendhilfe, Berufsorientierung und Berufswahl, Ausbildung und Umschulung, berufliche Weiterbildung, beruflicher Aufstieg, Coaching und Kompetenzfeststellung, Sprache-Beruf-Integration, akademische Ausbildung, berufliche Rehabilitation, betriebliches Bildungsmanagement, betriebliches Gesundheitsmanagement und E-Learning beschäftigt. Die SBH-Gruppe ist in Deutschland, Polen, Estland, China und Vietnam vertreten.
Mehr Informationen: www.stiftung-bildung-handwerk.de

TÜV Nord Bildung

TÜV NORD Bildung ist seit 1990 erfolgreicher bundesweiter sowie internationaler Partner von Unternehmen, Privatkunden und öffentlichen Auftraggebern. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht die Sicherung des Fachkräftenachwuchses durch Berufsvorbereitung und -ausbildung sowie die zukunftsorientierte Kompetenzentwicklung von Fach- und Führungskräften.
Mehr Informationen: » www.tuev-nord-bildung.de

TÜV Rheinland Akademie

Die TÜV Rheinland Akademie ist ein Unternehmensbereich der TÜV Rheinland Group, eines international führenden Dienstleistungskonzerns, der an 500 Standorten in 65 Ländern weltweit mit mehr als 17.200 Menschen präsent ist. TÜV Rheinland Akademie steht für maßgeschneiderte Aus- und Weiterbildung, für kompetente Unternehmensberatung, für Personalkonzepte und Zeitarbeit sowie für profunde Fachinformationen. Die TÜV Rheinland Akademie macht Unternehmen und Menschen zukunftsfit – für die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt und die globalen Ansprüche der Märkte von morgen.
Mehr Informationen: » www.tuv.com/akademie

WBS Training

WBS Training AG

Über 30 Jahre Branchenerfahrung in der beruflichen Bildung zeichnet die WBS TRAINING AG als einen der führenden privaten Bildungsanbieter in Deutschland aus. An mehr als 140 Standorten bietet die WBS neben einem umfassenden methodischen Spektrum der Aus- und Weiterbildung – vom Präsenztraining bis zum internetbasierten LIVE-Unterricht im WBS LernNetz Live® – zugleich ein qualitativ anspruchsvolles Angebotsspektrum: angefangen bei Alternativen Energien und CAD über kaufmännische und IT-Themen bis hin zu Logistik, Pflege und SAP® – viele mit Kursstartgarantie! Bestmögliche Qualität sichert dabei das nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifizierte Qualitätsmanagementsystem.
Mehr Informationen: » www.wbstraining.de