banner-2020-01

Upskilling now!
Weiterqualifizierung jetzt!

banner-2020-01

Der Weiterbildungstag 
2020 wird verschoben!

+++ BITTE BEACHTEN +++
Home > DWT-2020-News > Motto des 8. Deutschen Weiterbildungstages steht fest

Motto des 8. Deutschen Weiterbildungstages steht fest

Fachkräfte in der Industrie

Mit »Upskilling now! Weiterqualifizierung jetzt!« stellt der Deutsche Weiterbildungstag 2020 das Thema Fachkräftesicherung in den Mittelpunkt seiner Kampagne.

banner-2020-01

Upskilling now!
Weiterqualifizierung jetzt!

banner-2020-01

Der Weiterbildungstag 
2020 wird verschoben!

+++ BITTE BEACHTEN +++

Dabei betrachten die Veranstalter das Fachkräftethema im Kontext von Digitalisierung, Globalisierung, Migration und demographischem Wandel – und das in einem europäischen Rahmen.

Fachkräftemangel ist kein Tsunami

Fachkräftemangel ist kein Problem, das sich plötzlich und nicht steuerbar auf die Wirtschaft, den Arbeitsmarkt und den Einzelnen zubewegt. Es gibt viele verschiedene Ursachen und Auswirkungen über die seit Jahren, teilweise seit Jahrzehnten, diskutiert wird. Sowohl in der Politik, als auch in der Wirtschaft und unter den Bildungsexperten ist seit längerem klar: Der Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften wird zum Wachstumshemmnis Nummer 1 für unsere Volkswirtschaft und zum Risiko für die Beibehaltung unseres erreichten Wohlstandsniveaus. Gut ist, dass man die Lösung des Fachkräfteproblems heute in einen größeren Zusammenhang stellt, nämlich in den Kontext von Digitalisierung, Globalisierung, Migration und demographischen Wandel. Lösungen entstehen sowohl bei der Einzelbetrachtung als auch in der Verbindung dieser – jede für sich umwälzenden – Entwicklungen.

Fachkräftegewinnung und Kompetenzentwicklung

Sie werden erreicht durch:

  • Ausbildung
    als berufliche Erstausbildung (dual oder vollschulisch) oder als akademische Ausbildung
  • Weiterbildung
    im Sinne des lebensbegleitenden Lernens oder im Übergang Schule/Beruf für Menschen ohne und mit Migrationshintergrund
  • Zuzug aus der Europäischen Union
    im Rahmen des gemeinsamen EU-Arbeitsmarktes
  • Anwerbung aus Drittländern
    auf Basis des neuen Fachkräftezuwanderungsgesetzes der Bundesregierung

In jedem der genannten Felder ist die Expertise von Bildungsträgern als Vermittler von Wissen, Kompetenzen und Fertigkeiten oder als (interkultureller) Integrationsdienstleister sehr relevant. Entscheidende Beiträge zur Fachkräftesicherung kommen neben den Schulen und Hochschulen sowie den Unternehmen, Sozialpartnern und Arbeitsagenturen vor allem von den Akteuren in der Bildungsträgerlandschaft. Sie sind nah an den Zielgruppen, gut vernetzt, flexibel in der Umsetzung und mit europäischen Projekt- und Förderstrukturen vertraut.

Auch Menschen ohne formale Berufsabschlüsse oder Weiterbildungsnachweise, die über langjährig erworbene Spezialkenntnisse und Fertigkeiten aus ihrer beruflichen Tätigkeit verfügen, sind Fachkräfte! Sie durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen zu fördern und auf eine sich verändernde Arbeitswelt vorzubereiten sowie Wissen und Fertigkeiten nachweisbar zu machen, ist sowohl eine betriebliche als auch eine gesellschaftliche Aufgabe.

Europäischer Ansatz

EU-FlaggeEine Möglichkeit, Erwachsene mit neuen Lernmöglichkeiten vertraut zu machen und sie zum Beispiel bei der Verbesserung ihrer digitalen Kompetenzen zu unterstützen oder ihnen bei der Entwicklung zu höheren Qualifikationen zu helfen, bietet das EU-Programm „Neue Chancen für Erwachsene“. Dies ist ein definierter Weiterbildungspfad in drei Abschnitten begleitet von Kontakt-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen.

Die Veranstalter des Deutschen Weiterbildungstages 2020 sehen also die Fachkräftesicherung auch als eine europäische Aufgabe an. Sie fordern deshalb die Politik und die Wirtschaft hierzulande auf, im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft (zweites Halbjahr 2020) zusätzliche Anstrengungen zu unternehmen, um die Durchlässigkeit des europäischen Arbeits- und Bildungsmarktes weiter zu verbessern.

Wie geht es weiter?

In den nächsten Wochen werden die Veranstalter zum Schwerpunktthema des 8. Deutschen Weiterbildungstages eine politische Plattform für den deutschlandweiten Aktionstag am 23. September 2020 erarbeiten.