SERVICE
Kontakt zum Servicebüro
Tel.: 0221 - 32 07736
service@deutscher-weiterbildungstag.de
14.09.2016 | Termin-Ankündigung

Integrationsministerin Aydan Özoguz ehrt eine innovative Dozentin des IBB Hannover als »Vorbild der Weiterbildung«

Staatsministerin Aydan Özoguz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, verleiht am 28. September 2016 den Ehrenpreis des Deutschen Weiterbildungstages an Juliane von Hinüber-Jin, eine besonders innovative Dozentin, die mit digitalen Lehrmethoden ehemalige Lehrer und Flüchtlinge weiterbildet

Stellen Sie sich vor, Sie sind ausgebildeter Lehrer, stammen aus Moldavien und leben seit drei Jahren in Goslar. Oder Sie sind Lehrerin, kommen aus Afghanistan und wohnen jetzt in Emden an der Nordsee. Sie möchten ihre Deutschkenntnisse verbessern – um hier wieder als Lehrer oder Lehrerin arbeiten zu können – aber der nächste Kurs »Sprachliche Qualifizierung für Lehrerinnen und Lehrer« findet in Hannover statt. Von Emden oder Goslar jeden Tag nach Hannover?  

Vor genau dieser Herausforderung stand Juliane von Hinüber-Jin, Dozentin beim Institut für Berufliche Bildung (IBB), als sie im August 2015 den Kurs »Sprachliche Qualifizierung für Lehrerinnen und Lehrer« übernahm. Die Lösung: der Kurs findet online statt! 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Migrationshintergrund, verstreut über Wohnorte in ganz Niedersachsen, können sich auf diese Weise weiterbilden. Sie treffen sich in einem virtuellen Klassenzimmer, loggen sich von zu Hause aus in den Live-Unterricht ein und folgen ihm auf dem Bildschirm und über Kopfhörer. Per Mikrofon sprechen sie mit der Dozentin und den anderen Teilnehmern.

Frau von Hinüber-Jin – und das ist das besondere an ihr – beherrscht wie keine zweite den virtuellen Unterricht. Ihre Lernmethoden sind abwechslungsreich und innovativ – und so schafft sie es, ihre 18 Schüler trotz der Entfernung zu motivieren. Zu Höchstleistungen und vor allem zum Abschluss, denn das ist das große Ziel: Endlich selbst in Deutschland unterrichten können.

Wegen ihrer ungewöhnlichen und ungewöhnlich erfolgreichen Unterrichtsmethoden – inzwischen gibt sie auch Flüchtlingen Deutschkurse – wird Juliane von Hinüber-Jin am 28. September 2016 in der Akademie der Künste Berlin als »Vorbild der Weiterbildung« ausgezeichnet. Integrationsministerin Aydan Özoguz hält die Laudatio und wird den Preis übergeben. Die Auszeichnung wird im Rahmen der Auftaktveranstaltung zum Deutschen Weiterbildungstag 2016 an insgesamt vier Preisträgerinnen verliehen. Moderiert wird die Veranstaltung von Dunja Hayali. Weitere Gäste der Veranstaltung sind: Bundestagsvizepräsidentin und Bundesbildungsministerin a.D. Edelgard Bulmahn, Schauspielerin Iris Berben, Bertelsmann Stiftung-Vorstand Dr. Jörg Dräger und viele weitere hochkarätige Gäste.

Hier zwei kleine Filme, in denen Sie Frau Hinüber-Jin in Aktion erleben können – anschauen lohnt sich!

https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=lBK2sNGPu_w

https://www.youtube.com/watch?v=cWDuJ9TWM_U&feature=youtu.be


HINTERGRUND:

Bei der Auftaktveranstaltung fällt der Startschuss für den Deutschen Weiterbildungstag. Er findet einen Tag später, am 29. September 2016 in ganz Deutschland statt. Rund 500 Aktionen und Veranstaltungen werben deutschlandweit für Bildung, Weiterbildung und lebenslanges Lernen. Rund 100.000 Besucher werden erwartet. Der Deutsche Weiterbildungstag 2016 steht unter dem Motto »Weiterbildung 4.0 – fit für die digitale Welt«. Nur wenige Wochen vor dem Nationalen IT-Gipfel der Bundesregierung widmet er sich dem gleichen Schwerpunkt: digitale Bildung. EU-Digitalkommissar Günther Oettinger hat die Schirmherrschaft übernommen.

Mehr über den Auftakt des Deutschen Weiterbildungstages erfahren Sie hier:
http://www.deutscher-weiterbildungstag.de/aktuelles/auftakt-2016.html


Pressekontakt und Rückfragen
Presseservice Deutscher Weiterbildungstag, Petra Hennicke
Tel: 0221 298 48 52 | presse@deutscher-weiterbildungstag.de

Weitere Informationen und Materialien zum Download:
http://www.deutscher-weiterbildungstag.de/presse

 

Zurück


Startseite  |  Kontakt  |  Impressum