SERVICE
Kontakt zum Servicebüro
Tel.: 0221 - 32 07736
service@deutscher-weiterbildungstag.de
14.06.2007 |

»Berliner Erklärung zur Weiterbildung« fordert Weiterbildungsoffensive

Veröffentlichung der »Berliner Erklärung zur Weiterbildung« zum Auftakt des 1. Deutschen Weiterbildungstages unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Köhler/ Mehr Investitionen »zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands« gefordert

 
Berlin, 14.06.2007. Aus Anlass des 1. Deutschen Weiterbildungstages unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler haben der Bundesverband der Träger beruflicher Bildung e.V. (BBB) und der Deutsche Volkshochschulverband (DVV) eine »Berliner Erklärung zur Weiterbildung« veröffentlicht. »Lebenslanges Lernen und Weiterbildung werden für die Menschen immer wichtiger«, heißt es darin. Doch obwohl dies unbestritten sei, wurden von Bund, Ländern und Kommunen – wie z.B. bei der Bundesagentur für Arbeit – Mittel dafür gekürzt. »Dadurch ist unser Weiterbildungssystem im europäischen Vergleich noch weiter zurückgefallen.« Mit dem 1. Deutschen Weiterbildungstag, so die Initiatoren, werden Bund, Länder und Kommunen, Unternehmen, Gewerkschaften und Kirchen »zu einer Weiterbildungsoffensive aufgerufen«.

Konkrete Forderungen der »Berliner Erklärung« sind u.a.:
» verbesserte Weiterbildungsangebote für Migrantinnen und Migranten
»  mehr Weiterbildungsmöglichkeiten für ältere Arbeitnehmerinnen und
    Arbeitnehmer und Senioren
»  eine zweite Chance durch Weiterbildung für Menschen ohne Schul-
    Abschluss, ohne Ausbildung oder Arbeit sowie für Analphabeten
»  bundeseinheitliche, gesetzliche Rahmenbedingungen für die Weiter-
    bildung sowie klare Regelungen der Finanzierung von Bildungs-
    maßnahmen
»  mehr Investitionen von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft, um mit
    dem rasanten technologischen Wandel Schritt zu halten und die
    Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands zu sichern

Der »Deutsche Weiterbildungstag« findet am 15. Juni 2007 erstmals in rund 500 Orten der Bundesrepublik statt. Zum Auftakt am 14. Juni wurden erstmals die »Ehrenpreise des Deutschen Weiterbildungstages« verliehen. Zahlreiche Prominente wie Handball-Bundestrainer Heiner Brand, Entertainer Jürgen von der Lippe oder ARD-»Tagesthemen«-Moderator Tom Buhrow sind Unterstützer. Bundespräsident Köhler hat die Schirmherrschaft übernommen.

Die Städte Berlin, Hamburg, Dresden, Hannover, Essen, Frankfurt, Stuttgart und Nürnberg sind Schwerpunktzentren. Hier finden besonders öffentlichkeitswirksame Großveranstaltungen an prominenten Orten statt, zum Beispiel auf dem Berliner Alexanderplatz, an der Frankfurter Konstablerwache oder auf der Essener Einkaufsmeile Kettwiger Straße. Bundesweit werden rund 100.000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Einen Überblick der Veranstaltungen finden Sie im Internet unter www.deutscher-weiterbildungstag.de / Aktionen

Der »Deutsche Weiterbildungstag« ist eine Initiative des Bundesverbandes der Träger Beruflicher Bildung e.V. (BBB) und des deutschen Volkshochschulverbandes DVV. Der BBB vereint mehr als 35 maßgebliche Verbände und Unternehmen, hinter dem DVV stehen die mehr als 1.000 Volkshochschulen in Deutschland. Hauptsponsoren des 1. Deutschen Weiterbildungstages sind die Fujitsu Siemens Computers GmbH, führender europäischer IT-Hersteller, in Kooperation mit Intel und die telc Language Tests GmbH, ein professioneller Anbieter und Entwickler von Sprachzertifikaten und Testsystemen.
 

Die vollständige »Berliner Erklärung zur Weiterbildung« finden Sie hier


Zurück


Startseite  |  Kontakt  |  Impressum